Tattoo Studio Stichelei Neugrabener Bahnhofstr. 23 21149 Hamburg
Mo - Fr:
11:00 - 13:00 Uhr
15:00 - 19:00 Uhr
Samstag:
Termine nach Vereinbarung

FAQ

Was kostet ein Tattoo?

Der Preis hängt von vielen Faktoren ab und ist so individuell wie das Tattoo selbst. In erster Linie kommt es auf das Motiv, die Größe und die verwendeten Farben an. Einfach gesagt, der Aufwand bestimmt die Kosten.

Es gibt Bereiche, die wesentlich aufwendiger sind. Großflächige Tattoos werden in mehreren Sitzungen gestochen. Für ein kleines Tribal, ein chinesisches Schriftzeichen oder eine kleine Blume geht es ungefähr ab ca. 60€ los.


Tut es weh?

Dass es weh tut und es sich nicht gerade angenehm anfühlt, dürfte wohl jedem klar sein. Die Frage wie sehr es weh tut und was Sie gegen die Schmerzen unternehmen können, soll im Folgenden näher beschrieben werden, sodass Ihr eine ungefähre Vorstellung davon bekommt.

Zum Schmerz kommt oft noch die Nervosität, wenn sich der Tätowierer mit einer Nadel bewaffnet über Euch beugt. Auch wenn es weh tut, sind sich die meisten hinterher jedoch darüber einig, dass es nicht ganz so schlimm war, wie sie es sich vorgestellt haben und dass das Endergebnis alle Unannehmlichkeiten wert war.

Drogen und Alkohol sind vor dem Tätowieren streng verboten. So wie Alkohol das Blut verdünnt, haben auch Schmerzmittel wie zum Beispiel Aspirin die gleiche Wirkung. Ein mögliches Schmerzmittel wäre Paracetamol.


Tattoos im Laufe der Zeit

Tattoos unterliegen natürlich, genau wie die Haut der Alterrung und verblassen mit den Jahren. Professionell gestochene Tätowierungen können aber in den meisten Fällen mit etwas Farbe wieder aufgearbeitet werden.

Faktoren wie Sonne, Sonnenbank, der Genuss von Alkohol u.ä. haben ebenfalls einen Einfluss auf das Aussehen. Es hängt jedoch auch von Größe, Ort und Pflege des Tattoos ab. Je größer ein Tattoo, umso besser sieht es nach 20-30 Jahren noch aus. Je kleiner, detaillierter und feiner ein Tattoo ist, umso größer ist das Risiko, dass die Farben nach ein paar Jahren verschwimmen.


Quantität statt Qualität?

Leider passiert es immer wieder und sehr häufig, dass unsere Kunden mit dem Wunsch eines „Cover Ups“ auf uns zu kommen, der seinen Ursprung in einem Tattoo findet das von einem „Bekannten“ oder „Freund“ zu einem günstigen Preis gestochen worden ist. Lohnt sich also die „billige“ Tattoo Alternative?

Klare Antwort: Wenn er kein Profi ist, NEIN! Niemals versuchen sich selbst oder von Freunden ein Tattoo zu stechen oder stechen zu lassen. Amateure können nicht das, was ein professioneller Tätowierer mit einer jahrelangen Ausbildung und Erfahrung leistet! Von der Hygiene Ausbildung ganz zu schweigen!


Ich möchte mein Tattoo los werden!

Geht das? Dank neuester Technik und weit entwickelter Methoden ist es heutzutage möglich, Tattoos entfernen zu lassen.

Auch hierbei gilt: Lassen Sie sich beraten und über Risiken und Kosten aufklären! Das Entfernen eines Tattoos ist kompliziert und es bleiben möglicherweise dauerhafte Verfärbungen der Haut zurück. Eine Tattooentfernung ist auch teuer. Ein Tattoo zu entfernen ist bis zu zwanzigmal so teuer, wie ein Tattoo anbringen zu lassen.


Unser Unternehmensvideo Überzeuge dich selbst und komm vorbei!